Tarifvertrag zmf rheinland-pfalz

Alle folgenden Angaben gelten ab dem 1. Januar 2019 und beziehen sich dabei auf eine Vollzeitbeschäftigung von 40 Stunden die Woche (= 173 Stunden pro Monat bei einer Vollzeitbeschäftigung). Teilzeitbeschäftigte Zahnmedizinische Fachangestellte sollten nach der Bezirkszahnärztekammer Trier pro Stunde der mit der Angestellten vereinbarten Arbeitszeit 1/173 der jeweiligen Monatsvergütung einer in Vollzeit beschäftigten Angestellten erhalten. Die Bezirkszahnärztekammern bieten berufsbegleitende Bausteinkurse (1–6) zur ZMF (jeweils ca. 60 Stunden) an. Suchen Sie ohne Eingabe Ihrer PLZ, werden Ihnen alle eingestellten Stellenangebote aus dem Einzugsgebiet der BZK Pfalz angezeigt. Sie sind unzufrieden mit Ihrem jetzigen Gehalt und möchten gerne mehr verdienen? Dann schauen Sie doch mal in unseren Artikel „Zur Gehaltserhöhung als Zahnmedizinische Fachangestellte – 5 Tipps des Deutschen Zahnarzt Services”! Stellenangebote für ZFA, ZMF, ZMV, ZMP und DH in Ihrer Region erhalten Um diese Gehaltsspannen aufgeschlüsselt nach Berufsjahren noch einmal zu veranschaulichen, hier einmal eine Tabelle als Übersicht: Abschlüsse privater Fortbildungsanbieter können, wenn sie gleichwertig sind, zur Teilnahme an einer Abschlussprüfung bei der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz berechtigen. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Beginn Ihrer Aufstiegsfortbildung. Aktuelle Informationen erhalten Sie von Frau Zivana Lazic 06131/9613666 oder lazic@lzk.de Durch Fortbildungen zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin, zur Zahnmedizinischen Fachassistentin oder zur Zahnmedizinischen Verwaltungsassistentin kann das Gehalt einer ZFA um bis zu 550 Euro monatlich gesteigert werden, da in dieser Tätigkeitsgruppe eine Gehaltsspanne von 2.012 bis 2.878 Euro von der Bundeszahnärztekammer Trier empfohlen wird. Eine Zahnmedizinische Fachangestellte sollte nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung je nach Berufserfahrung zwischen 1.610 und 2.303 Euro verdienen. Einige Zahnärztekammern wie beispielsweise die Bezirkszahnärztekammer Trier geben Vergütungsempfehlungen für Zahnmedizinisches Fachpersonal heraus. Diese sollen dem niedergelassenen Zahnarzt oder dem Praxisinhaber Orientierung bei der Vergütung seiner Angestellten geben.